Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Newsletter Flucht & Migration
Februar 2018


des Ökumenischen Asylforums Freiburg in Kooperation mit
Liebe Ehrenamtliche, Interessierte und UnterstützerInnen,
wir möchten uns ganz herzlich bei Ihnen für Ihre rege Teilnahme an unserer Umfrage bedanken. Mit eine Rücklaufquote von 16% haben Sie unsere Ziele übertroffen.
Wir möchten Ihnen kurz ein paar der Umfrageergebnisse präsentieren:
  • 71,6% haben den Newsletter als sehr gut oder gut bewertet (siehe Diagramm)
  • 80% haben 6 und mehr Ausgaben gelesen
  • Wir haben die Rückmeldung erhalten, dass nicht alle Wohnheime berücksichtigt werden. Wir würden uns darüber freuen, wenn die Leser vor Ort anregen, dass wir regelmäßig durch Helferkreise oder Sozialdienst informiert werden. Hier sind wir auf Ihre Mithilfe angewiesen!
  • Fast 70% leiten den Newsletter weiter. Dafür ein großes Dankeschön!
  • Mehr als 50% der Leser war nicht bewusst, dass sie selbst Artikel und Informationen einsenden können. Der Newsletter Flucht & Migration lebt von Ihren Einsendungen und Hinweisen. Bitte schicken Sie uns Informationen an: news.asylforum@diakonie-freiburg.de
  • Laut Ihren Einschätzungen wäre eine Übersetzung des Newsletters in Arabisch hilfreich. Hier ein Dank an den Evangelischen Kirchenbezirk, der die finanzielle Zusage für den Start eines arabischen Newsletters im Jahr 2018 gegeben hat.
  • "Gutes Produkt. Wichtige Arbeit. Sollte auch im Amtsblatt der Stadt Freiburg regelmäßig empfohlen werden, da das Thema nicht nur Aufgabe der Kirchen ist, sondern primär der Kommune."
Wir werden versuchen Ihre Vorschläge und Anregungen nach und nach umzusetzen, um so den Newsletter an Ihre Bedürfnisse anzupassen.

Bitte schicken Sie Ihre Informationen für den Februar bis Donnerstag, 8. März 16 Uhr an: 
news.asylforum@diakonie-freiburg.de (mit dem Betreff: "Newsletter").

Alle an einen und einer an alle!

Im Namen des ökumenischen Asylforums
grüßen Sie herzlichst 

Anika Möller und Angela von Rechenberg 

Übersicht Rubriken:

Aktuelles von Unterkünften & städtischer Koordinierungsstelle - mehr

Aktuelles von den Akteuren - mehr


Termine & Veranstaltungen - mehr


Fortbildungen - mehr


Publikationen & Materialien - mehr

Fördermöglichkeiten & Ausschreibungen - mehr


Aktuelles von Unterkünften & städtischer Koordinierungsstelle

Auf Grund der Übersichtlichkeit wurden die generellen Informationen zu den Unterkünften ausgelagert. Kontaktdaten, Internetseiten und regelmäßige Veranstaltungen der Unterkünfte finden Sie im "WillkommensNetz" des WandelKalenders - Menüpunkt Infos: www.stadtwandler.org
Auf neue Angebote und wichtige Änderungen in den Unterkünften, werden wir gerne weiterhin, an dieser Stelle im Newsletter hinweisen.

Keine aktuellen Informationen. Bitte informieren Sie uns!


Städtische Koordinierungsstelle des bürgerschaftlichen Engagements in der Flüchtlingshilfe:
  • Das Projekt " Besser Angekommen" ist in der Erstaufnahme, dem Kappler Knoten und der Merzhauser Straße gestartet. Nach den Schulungen im letzten Jahr, sind die interkulturellen Teams jetzt in den Unterkünften, um mit den Bewohner_innen in den Wertedialog zu kommen. 
  • Das Führerscheinprojekt, dass durch die Unterstützung von Testo gestartet werden konnte, hat eine sehr große und positive Resonanz erfahren. Bewerbungen waren bis zum 31.1.2018 möglich, zur Zeit läuft das Auswahlverfahren. Es ist geplant, dass die Bewerber_innen im Februar über das Ergebnis informiert werden.
  • Einladung zum Perspektiv-Workshop für haupt- und ehrenamtlich Aktive  in der Arbeit mit Geflüchteten am 24.02.2018. Weitere Informationen siehe Aktuelles von den Akteuren

Aktuelles von den Akteuren

Perspektiv-Workshop - Gemeinsam Weiterkommen
Unter dem Motto „Gemeinsam Weiterkommen“ wollen wir den Stand der bisherigen Arbeit für und mit Geflüchteten in Freiburg reflektieren, neue Akzente setzen und uns mit Möglichkeiten der Partizipation und Teilhabe auseinandersetzen. Der Perspektiv-Workshop ist Teil eines dreiteiligen Konzeptes, das im Rahmen des Programms „Willkommen bei Freunden - Bündnisse für junge Flüchtlinge“ in Zusammenarbeit mit dem Amt für Migration und Integration durchgeführt wird.Der Veranstaltung am 24.02. schließt sich am 10.03.2018 ein Workshop für in Freiburg lebende Geflüchtete und am 21.04.2018 ein gemeinsamer Arbeits-Workshop für ‚neue‘ und ‚alte‘ Freiburger an, bei dem die Ergebnisse beider Workshops zusammengeführt werden. 
Datum: 24.02.2018, Ort: Katholische Hochschulgemeinde Edith Stein (KHG), Lorettostr. 24, 79100 Freiburg
Dauer: Workshop: 09:30 Uhr bis 14:15 Uhr, Thematisches Vernetzungstreffen: 14:30 Uhr bis 16:00 Uhr

Verlosung: Freistarts für Geflüchtete beim Freiburg Marathon
Für den Freiburg Marathon am 8.April 2018 verlosen die Veranstalter FWTM und der Badische Leichtathletikverband in Kooperation mit dem Amt für Migration und Integration 20 Freistarts für Geflüchtete, die als Marathon, als Halbmarathon, als Staffel oder als Gesundheitslauf absolviert werden können. Bewerbungsschluss ist der 22.2.2018.
Weitere Informationen und Teilnahmekarte: www.mein-freiburgmarathon.de

Workshop: Wie bewerbe ich mich in Deutschland? 
Dieser Workshop richtet sich an geflüchtete Frauen und Frauen mit Migrationshintergrund ab Deutschkenntnissen Niveau B 1 und Grundkenntnissen in Textverarbeitung (z.B. Word am PC). Im Workshop erhalten die Teilnehmerinnen Informationen rund um die Bewerbung, erfahren, was in eine Bewerbungsmappe gehört und worauf Betriebe besonders achten. Veranstaltet vom MUT-Projekt Freiburg DaMigra e.V., von der Kontaktstelle Frau und Beruf Freiburg - Südlicher Oberrhein, von der VHS Freiburg und vom Wegweiser Bildung: Workshop mit 4 Terminen am Mittwoch 14.03., 21.03., 11.04. und 18.04.2018, jeweils 14-17 Uhr, kostenfrei. Anmeldung: sijare@damigra.de

Bike Bridge e.V. sucht Fahrradtrainerinnen
Bike Bridge e.V. bietet Fahrradkurse für geflüchtete Frauen, um ihre soziale und räumliche Mobilität zu verbessern und Begegnung auf Augenhöhe zwischen Geflüchteten und der lokalen Bevölkerung zu schaffen. Die Bike Bridge Saison 2018 startet im Mai. Dafür werden engagierte und motivierte Frauen aus der Region, die gerne ihre Kultur vermitteln und teilen möchten & und als Fahrradtrainerin bei uns mitmachen möchten, gesucht. Das Konzept beinhaltet theoretisches und praktisches Fahrradtraining, Ausflüge und Reparaturworkshops. Es sind keinerlei Vorkenntnisse erforderlich. Die Kurse gehen von Mai – Juli 2018. Es finden jeweils zwei Trainingseinheiten pro Woche (Di und Do, 18:00 bis 20:00 Uhr) statt. Ein Kennenlerntreffen & ein Vorbereitungsworkshop finden am 14. & am 21. April statt. Mehr Infos unter: bikebridgefreiburg@gmail.com"

Ausbildung zum Sportvereins-Helfer für Geflüchtete im Jahr 2018
Das Projekt umfasst eine Ausbildung zum Sportvereins-Helfer für Flüchtlinge, sowie ein begleitendes Mentoren-Programm. Inhaltlich orientiert sich die Ausbildung stark an den Grundlehrgängen der C-Trainer-Ausbildung und der bsj-Sportassistenten-Ausbildung. 2017 hat die Ausbildung zum ersten Mal erfolgreich stattgefunden. 2018 werden nun sogar 2 Kurse stattfinden. Für die Flüchtlinge werden zweimal ein 2-tägiges Praxis-Seminar und ein 4-tägiger Lehrgang angeboten. Sie erhalten nach erfolgreicher Teilnahme ein Zertifikat und werden fest integriert in den organisierten Sport. Im Anschluss besteht die Möglichkeit eine verkürzte C-Trainer-Kindersport-Ausbildung zu absolvieren. 
Kurz zusammengefasst: 2 Kurse (Pfingstkurs und Herbstkurs); kostenlos inkl. Übernachtung und Verpflegung; Frau Britta Dörflinger (0761-15246-38) oder Herrn Jan Elert (0761-15246-33); integration@bsb-freiburg.de;
Weitere Informationen: www.bsb-freiburg.de

Folklore-Tanzgruppe Ugarit
Die Tanzgruppe Ugarit wurden von jungen syrischen Emigrantinnen und Emigranten, die im Zuge des syrischen Bürgerkrieges nach Deutschland kamen, begründet. Die Gruppe, die sich alle zwei Wochen  zu Proben trifft, führt traditionelle Tänze (Dabke) aus dem östlichen Mittelmeergebiet (Palästina, Libanon und Syrien) vor. Die Mitglieder dieses Gruppe sind bestrebt, eine kulturelle Brücke zwischen ihrer ursprünglichen Heimat und Deutschland zu bilden, um somit zum Dialog der Kulturen beizutragen.
Termine: 14.02.2018, 28.02.2018,14.03.2018, 28.03.2018, 11.04.2018, jeweils von 18:00 - 20:00 Uhr
Veranstaltungsort: Katholische Hochschulgemeinde Edith Stein (KHG),Kleiner Saal, Lorettostr. 24

Kompaktkurs "Rund um die Geburt" - Informationen für Schwangere mit arabischer Übersetzerin
In angenehmer Atmosphäre wird mit den Frauen über folgende Themen gesprochen: Wie sorge ich für mein Wohlbefinden? Wie ernähre ich mich so, dass es mir und meinem Baby gut geht? Was tun bei Schwangerschaftsbeschwerden?
Termine: 01.03./ 08.03./ 15.03./ 22.03.2018 Jeweils 15:00 bis 17:30 Uhr
Leitung: Katharina Höhne, Hebamme; Dr. Regine Maier, Frauenärztin  und Übersetzerin: Lina Bayrouti
Kosten: keine – beitragsfrei Teilnehmerinnenzahl: 10 Personen Anmeldung: 0761 – 296 256
Veranstaltungsort: pro familia Haslach, Melanchthonweg 9b, 79115 Freiburg

Buchtipp: Lasst Senait nicht warten 
Haile entschließt sich zur Flucht, um den Schrecken der Diktatur in Eritrea zu entkommen. Schweren Herzens muss er seine Frau Senait und seinen kleinen Sohn zurücklassen. Der Roman erzählt die authentische Geschichte seiner Flucht und der seines Freundes Menasse: der lebensgefährliche Weg durch die Wüste, der Hunger, der Durst, die Entbehrungen, die ständige Angst als Illegale vor Verhaftung und nicht zuletzt die Seenot auf dem Mittelmeer. Welche Bedeutung hat dabei für Menasse die Begegnung mit der traumatisierten Ksanet und warum ist Haile gezwungen seine Frau immer wieder zu vertrösten? Wie lange muss Senait noch warten?
Weitere Informationen: www.senait.neoantique.de

Our voice – Die Stimme der Unsichtbaren (Radio Dreyeckland)
Our voice besteht im Moment aus fünf Journalist_innen aus Togo, Kamerun, Syrien, Gambia und aus der Türkei.
In der neuen Sendung wollen sie zeigen, dass sie mehr sind als "nur" Geflüchtete. Dafür wollen sie persönliche Geschichten von Geflüchteten sammeln –  von ihren Erfahrungen auf der Flucht, von den Problemen des Ankommens in Deutschland, aber auch von ihrem alltäglichen Leben. Außerdem berichten sie über aktuelle gesellschaftspolitische Entwicklungen rund um Flucht, Asyl und Migration.
Sendezeit: Jeden 2. und 4. Mittwoch des Monats um 16 Uhr (nächste Sendung: 14.02.2018)
Die Redaktion ist offen für weitere Geflüchtete auch ohne journalistische Vorkenntnisse - damit die Unsichtbaren hörbar werden!
Bei Interesse: ourvoice@rdl.de
Weitere Informationen auf Deutsch, Englisch, Französisch und Kurdisch: www.rdl.de/sendung

Altenhilfe schafft Integration
Ein Projekt der Deutschen Fernsehlotterie, dem DRK-Landesverband Badisches Rotes Kreuz e.V. und der aczepta Akademie Freiburg für Pflegeberufe.
Schulung für zukünftiges Personal – Hauptziel des Projekts ist die Integration von Geflüchteten, Asylsuchenden und Geduldeten in den deutschen Pflegemarkt.
Durch die Sprachliche Förderung, Deutsch als Fremdsprache, Pflegefachsprache, das Kulturprogramm und die Qualifizierung zur Helferin/Helfer in der Pflege werden die Teilnehmer auf die Ausbildung zum/zur Altenpfleger/in vorbereitet.
Weitere Informationen: www.drk-baden.de
Kontakt und Anmeldung: Alexander Voigt , alexander.voigt@drk-baden.de

Frauen für Frauen – damit die berufliche Integration in den Arbeitsmarkt gelingt
Ab dem 01. Februar startet ein Kooperationsprojekt zwischen dem Migrantinnen- und Migrantenbeirat der Stadt Freiburg, dem Amt für Migration und Integration der Stadt Freiburg und DaMigra e.V./ MUT-Projekt Standort Freiburg mit dem Ziel, Frauen mit Migrations- und Flüchthintergrund auf ihrem beruflichen Weg zu unterstützen. Dies soll mit Hilfe von ehrenamtlichen Begleiterinnen erfolgen, die Migrantinnen und geflüchtete Frauen zu den Beratungsterminen z.B. zur Anerkennungsberatungsstelle, zur Agentur für Arbeit oder zum Wegweiser Bildung begleiten. Anmeldungen als Teilnehmerin und Begleiterin sind über migration@stadt.freiburg.de möglich. Die Begleiterinnen erhalten für Ihre ehrenamtliche Tätigkeit eine Aufwandsentschädigung. 
Mehr Information über das Projekt erhalten Sie bei : Frau Yvonne Eckenbach undFrau Antje Reinhard beim Amt für Migration und Integration der Stadt Freiburg, Abteilung 2, E-Mail: migration@stadt.freiburg.de

Termine & Veranstaltungen

Mittwoch, 07.02.18., Fotovortrag: Idomeni - Zwischen Not und Hoffnung
von 19 bis 21 Uhr, Uni Freiburg | KG2 | HS 2004
David Lohmüller war mehrere Monate lang als freiwilliger Helfer im Flüchtlingslager Idomeni, auf der Balkanroute und in den Militärlagern in Griechenland im Einsatz. Der freiberufliche Fotograf hat dabei das Leben und die täglichen Herausforderungen von Menschen auf der Flucht hautnah miterlebt und seine Eindrücke fotografisch festgehalten.
Weitere Informationen: www.davidlohmueller.com oder www.facebook.com

Freitag, 09.02.18., Spielfilm aus dem Iran: "Kinder des Himmels"
um 18 Uhr, ABC, "Arbeitskreis Behinderte an der Christuskirche", Maienstr. 2, 1. OG 
Am Freitag, den 09.02.2018 zeigt der ABC, um 18 Uhr, den Film "Kinder des Himmels". Der Film erzählt eine Geschichte aus dem Iran. Er handelt von zwei Geschwistern, von Ali und Zarah. Ali verliert das einzige Paar Schuhe von Zarah. Wie Kinder oft sind, sie möchten die Eltern schonen und suchen selbständig nach einer Lösung. Das macht den Film sehr spannend.
Der Eintritt ist kostenlos. 

Samstag, 10.02.18., Markt der Möglichkeiten für Geflüchtete
von 12 bis 17 Uhr, Unsere Zukunft. Mit dir!, Katholische Hochschulgemeinde Freiburg (KHG), Lorettostraße 24, 79100 Freiburg
Am Samstag findet ein Markt der Möglichkeiten für Geflüchtete statt, auf dem Freiburger Organisationen, Vereine und Initiativen, die sich für Menschen mit Fluchthintergrund einsetzen, die Chance geboten bekommen, sich vorzustellen und ihre Arbeit Geflüchteten zu präsentieren. Das Projekt ist vom Projekt "Unsere Zukunft. Mit dir!" der Avicenna-Stiftung organisiert. 
Kostenlos, Kontakt: Jan Altaner (janaltaner@gmail.com). 

Mittwoch, 14.02.18., ONE BILLION RISING – ein tänzerisches Zeichen gegen die Gewalt an Frauen 
um 16.30 Uhr, Platz vor dem Stadttheater
Mit der Kampagne One Billion Rising wird jährlich ein tänzerisches Zeichen gegen Gewalt an Mädchen und Frauen und für Gleichberechtigung gesetzt. Weltweit erheben sich jedes Jahr am 14. Februar Frauen und Männer und tanzen gemeinsam einen Flashmob. Für die Veranstaltung in Freiburg werden alle Interessierten am 14. Februar auf den Platz vor dem Stadttheater eingeladen. Das Warm-up ist um 16:30 und um 17:00 wird der Tanz in Form eines Flashmobs gemeinsam aufgeführt. Die Mädchen des interkulturellen Sportprojekts kick for girls werden den Tanz mitanleiten.Weitere Infos unter: www.onebillionrising.de

Freitag, 16.02.18., 2. Ausbildungs- und Jobbörse für Geflüchtete
um 12 Uhr, Bürgerhaus Zähringen, Lameystr. 2, 79108 Freiburg
Am Vormittag (9-11 Uhr) werden Vorträge für Arbeitgeber angeboten, die sich hierbei über die rechtlichen Grundlagen bei der Beschäftigung von Flüchtlingen informieren, Erfahrungsberichte von anderen Unternehmen anhören, Förder- und Vorbereitungsangebote kennenlernen und Kontakte zu hilfreichen Stellen knüpfen können.  Von 12-16 Uhr findet die Jobbörse statt.
Für weitere Fragen, Anregungen oder Sonstiges steht Ihnen jederzeit die Organisatorin unter anika.kohler@fairburg.de zur Verfügung. Alle wichtigen Informationen werden auch auf www.fairburg.de/jobboerse zur Verfügung gestellt.Facebook-Veranstaltung: www.facebook.com

Samstag, 17.02.18., Über den Tellerrand kochen: Bunter Pakistanisch - Indischer Abend
von 17 bis 21 Uhr, nur mit Anmeldung
Wir machen bei diesem Event einen Ausflug in die duftende Welt der pakistanisch-indischen Kochkunst. Kommt mit und lernt neue Gewürze und Gerichte wie Masoor Dal und Allu Chana Chaat kennen und verbringt mit uns einen bunten, geselligen Abend! Anmeldungen für das Event nehmen wir ab sofort wie gewohnt über freiburg@ueberdentellerrand.org oder eine Facebook-Nachricht an. Wir freuen uns auf Euch! Weitere Informationen: www.facebook.com

Montag, 19.02.18., 2. Gemeinsam Kochen im Strandcafe - Über den Tellerrand kochen, Foodsharing und SWAF
um 18 Uhr, Strandcafe - Adlerstraße 10, 79098 Freiburg im Breisgau, Ohne Anmeldung - solange der Vorrat reicht
In Deutschland werden viel zu viele noch gut erhaltene Lebensmittel entsorgt. Nicht nur im privaten Haushalt, sondern auch in Supermärkten. Dabei sind all diese Lebensmittel noch einwandfrei zu verwenden. Das denkt sich auch Foodsharing - eine Initiative, die ungewollte und überproduzierte Lebensmittel in privaten Haushalten sowie von kleinen und großen Betrieben "rettet". Gemeinsam mit Foodsharing und Start with a friend werden wir nun (nach einem Testlauf im Dezember) maximal einmal im Monat gerettete Lebensmittel im Strandcafe verarbeiten und die dabei entstandenen Gerichte gemeinsam mit Geflüchteten und Beheimateten verzehren.
Weitere Termine: 19. März und 16. April 2018

Donnerstag, 22.02.18., »Liberale Moschee« in der Debatte
von 19 bis 21 Uhr, Freiburg, Katholische Akademie, Wintererstr. 1
Die mögliche Gründung einer liberalen Moschee wird in Freiburg derzeit kontrovers diskutiert. Am 22. Februar um 19:00 widmet sich deshalb die Katholische Akademie in einer Diskussionsveranstaltung diesem Thema. Zu Gast sein werden Mimoun Azizi (Vordenker liberaler Bewegungen im Islam), Dr. Abdel-Hakim Ourghi (Islamische Theologie/Religionspädagogik, Freiburg) und der Sozial- und Kulturbügermeister der Stadt Freiburg, Ulrich von Kirchbach. Der Eintritt ist frei.
Weitere Informationen: www.katholische-akademie-freiburg.de

Montag, 26.02.18., Interreligiöser Dialog "Licht über Licht" Gebete und Meditationen der Weltreligionen
von 18 bis 19.30 Uhr, Saal des ABC, Maienstr. 2, 1. OG, Freiburg. Der Eintritt ist kostenlos.
Ob Hindu oder Buddhist, Jude, Christ oder Muslim, alle Gläubigen beten. Jeder Glaube hat seine eigene  Sprache und Schönheit. Warum Menschen beten ist verschieden.
Ein anregender und besinnlicher Abend mit Austausch und kennenlernen verschiedener Gebete und Meditationen. 

Samstag, 03.03.18., Interkulturelles Trommel Cafè in Kirchzarten
von 15 bis 18 Uhr, Cafeteria des Schülerhauses Dreisamtal, Giersbergstr. 35
am 3. März
Interkulturelles Trommelcafe bei dem spontan miteinander getrommelt, getanzt und gesungen wird. Der Verlauf des Nachmittags entwickelt sich aus den Impulsen der Anwesenden. Alle sind zum Mitwirken eingeladen - alt und jung, erfahrene Trommler*innen wie auch Ungeübte. Trommeln und Kleinperkussion sind vorhanden, eigene (andere) Instrumente können gern mitgebracht werden.  Bei Kaffee und Kuchen können Menschen aus aller Welt miteinander ins Gespräch kommen. Die Teilnahme ist kostenfrei, Fingerfood (süß oder auch herzhaft) als Beitrag zum Bufet ist willkommen.
 Aktuell plant die Drum Family zudem für August 2018 ein interkulturelles Sommercamp im Südschwarzwald. Zur Finanzierung des Projektes läuft derzeit eine Spendenkampagne, jeder noch so kleine Beitrag ist willkommen. Infos zum Sommercamp und dem Drum Family Projekt auf www.lebnetz.de  und bei info@ulrike-fahlbusch.de


Ankündigung:

Montag, 12.03.18., Wie finde ich einen Einstieg in Ausbildung und Beruf?- Themenvormittag für Frauen mit Migrationshintergrund (ab Deutschkenntnissen Niveau B1) 
von 9.15 bis 13 Uhr, Saal des ABC, Maienstr. 2, 1. OG, Freiburg. Der Eintritt ist kostenlos.
Wie finde ich eine Berufsausbildung und wie finde ich Arbeit? Was gibt es für Unterstützung und Förderung? Und wo muss ich dafür hingehen? Wie können ausländische Schul- und Berufsabschlüsse anerkannt werden? Im Rahmen der Frauenwoche informieren und beraten am Themenvormittag Vertreterinnen zahlreicher Institutionen Frauen mit Migrationshintergrund zu diesen und weiteren Fragen. Beraten wird auch zu Kinderbetreuungsplätzen, Deutschsprachkursen oder Ausbildung und Arbeit in Europa. Veranstaltet vom Wegweiser Bildung in Kooperation mit: Amt für Kinder, Jugend und Familie der Stadt Freiburg, Erstanlaufstelle und Kompetenzzentrum Anerkennung ausländischer Berufsqualifikationen, Jobcenter Freiburg, Kontaktstelle Frau und Beruf Freiburg - Südlicher Oberrhein, Migrationsberatung für Erwachsene und Stadtbibliothek. Information unter www.freiburg.de/pb/. Anmeldung bis zum 05. März 2018 unter Tel. 0761 201-2020 oder Tel. 0761 36895-87 oder webi@bildungsberatung-freiburg.de 


Regelmäßige Veranstaltungen:
  • Interreligiöse Friedensgebete, Jeden 1. und 3. Mittwoch im Monat, 12.40 Uhr, Dietrich-Bonhoeffer-Platz;am 2. und 4. Samstag im Monat 18-18:15 Uhr auf der Brücke von Weingarten ins Rieselfeld (Mundenhofsteg). Kontakt: Kirchengemeinden St. Andreas & Dietrich-Bonhoeffer
  • Begegnungsangebot der Bonpiraten, Freitags um 17:00 - ca.19:00 Uhr, Start im Gemeindezentrum der Dietrich-Bonhoeffer-Gemeinde (Bugginger Str. 42, Haltestelle Bugginger Str.).Nach einem kurzen Einstieg und Austausch für die Engagierten, geht die Gruppe (seit April 2015!) ins Flüchtlingswohnheim im Dietenbachpark. Dort macht sie Angebote wie spielen, basteln, singen, reden ... Das Motto: gemeinsam in Kontakt kommen und den tristen Wohnheimalltag durchbrechen! Wer sich engagieren will oder weitere Infos braucht: bonpiraten@diefi.org(Kooperation der Dietrich-Bonhoeffer-Gemeinde mit den Stadtpiraten Freiburg e. V.)
  • Begegnungscafé in Tiengen, Freitags 15:00-17:00 Uhr (außer in den Ferien), im evangelischen Gemeindehaus, Alte Breisacher Str. 5, Freiburg-Tiengen.
    Das Café soll Flüchtlingen und anderen Menschen aus Tiengen einen Ort zur Begegnung geben. Getränke und Kuchen werden bereitgestellt. Es ist ein offenes Café, ab und an gibt es besondere Aktivitäten. Weitere Informationen: Pfarrerin Stefanie Steidel, Tel. 07664/17 19
     
    Weitere Termine auch zum selbst eintragen online unter: www.freiburg.wandelkalender.de - Suchwort Flucht

Fortbildungen

Dienstag, 06.02.18, Ökumenische Erwachsenenbildung: Trauerarbeit in der Begleitung von Geflüchteten / Fallarbeit
von 18 bis 21 Uhr, Ernst-Lange-Haus, Habsburgerstraße 2 
Referent: Jürgen Fobel, Pfarrer und Supervisor (DGFP/KSA), empfohlen wird eine bereits erfolgte Teilnahme an einer Einführung in die Trauerarbeit mit Geflüchteten.
Weitere Informationen und Anmeldung: www.erwachsenenbildung-freiburg.de/

Donnerstag, 22.02.18, Ökumenische Erwachsenenbildung: Interkulturelles Training
Umgang mit Verschiedenheit - Vielfalt der Kulturen vor der Haustüre

von 19.30 bis 21.30 Uhr, Dietrich Bonhoeffer Gemeindezentrum, Buggingerstr. 42, Freiburg
Referent: Bernhard Beier-Spiegler, Diakon. Werk Breisgau-Hochschwarzwald
Information und Anmeldung bis zum 09.02.18 unter Tel. 0157 / 73783708 oder beate.breiholz@kbz.ekiba.de

Publikationen & Materialien

Die Mehrzahl von Heimat - Arbeitsheft
www.youngcaritas.de
Im Arbeitsheft zum Projekt "Die Mehrzahl von Heimat" haben wir Spiele, Methoden und Impulse gesammelt, die Menschen über dieses Thema ins Gespräch bringen.
Reportage "zusammen heimat"
www.reportage.zusammen-heimat.de
Warum gelingt Integration in manchen Fällen – und in anderen Fällen nicht? Wir haben zwei Menschen besucht, deren Integrationsgeschichten unterschiedlicher kaum sein könnten.
„Wir sind da! – 40 Antworten auf Ihre Fragen zur praktischen Arbeit mit Flüchtlingskindern“
www.av1-shop.de
Heike Baum und Volker Abdel Fattah sind zwei bundesweit anerkannte Fortbildner und Buchautoren, die sich auf dieser DVD sehr intensiv mit dem Thema Flüchtlingskinder in der Kita auseinander gesetzt haben.
Themenlandkarte zur Sprachbegleitung
www.wb-web.de
Die interaktive Themenlandkarte macht Sprachbegleitung noch ein wenig einfacher, indem sie Empfehlungen zu Konzepten, Materialien und Projekten für diese besondere Form der Erwachsenenbildung kompakt zur Verfügung stellt.
Materialien für Deutschunterricht
www.wie-kann-ich-helfen.info
Links zu verschiedenen Materialien für den Deutschunterricht.
Das Kind und seine Befreiung vom Schatten der großen, großen Angst
www.susannestein.de
Ein Bilderbuch über Hilfe nach traumatischen Erlebnissen für Eltern und Kinder mit Kriegs- und Fluchterfahrung

Fördermöglichkeiten & Ausschreibungen

Pitchwettbewerb der Freiburger Bürgerstiftung
Die Freiburger Bürgerstiftung veranstaltet einen Pitchwettbewerb, bei dem ehrenamtlich Engagierte mit einer Kurzpräsentation Gelder für Ihre Projekte gewinnen können. Eine Projektskizze muss bis zum 15.2.2018 eingereicht werden. Am 26.02.2018 erfolgt die Kurzpräsentation vor einer Jury.
Weitere Informationen unter: www.freiburger-buergerstiftung.de
„Gemeinsam in Vielfalt III" Aufruf zur Antragstellung auf Projektförderung
Im Förderprogramm „Gemeinsam in Vielfalt III" geht es darum, die Helferstrukturen nachhaltig zu sichern und den längerfristigen Prozess der Integration in die Gesellschaft durch zivilgesellschaftliche Prozesse weiter zu gestalten. Das Förderprogramm soll zivilgesellschaftliches Engagement unterstützen und stärken und Beteiligung fördern. Im Zusammenwirken unterschiedlicher gesellschaftlicher Akteure (Kommunen, Behörden, Schulen, Wirtschaft, Verbänden, Vereinen und Initiativen sowie den Bürgerinnen und Bürgern) soll gemeinsam mit den Geflüchteten und MigrantInnen das Zusammenleben gestaltet werden. 
Antragsstellung bis zum 15.03.2018.
Weitere Informationen und Antragstellung: www.sozialministerium.baden-wuerttemberg.de
Aktionsfonds REFLEX
Sie wollen aktiv werden und etwas gegen Vorurteile und Menschenfeindlichkeit unternehmen? Sie wollen sich für ein besseres Miteinander in Baden-Württemberg einsetzen?
Der Aktionsfonds REFLEX unterstützt Sie, damit Ihre Idee Wirklichkeit werden kann. Für die Umsetzung Ihrer Idee können Sie bis zu 500€ Förderung von uns bekommen. Außerdem können Sie sich  beraten lassen und Ihr Vorhaben  durchsprechen.
Weitere Informationen: www.demokratie-bw.de

Wir bedanken uns für jede Spende, die unsere Arbeit und den Newsletter sichert:
Diakonisches Werk Freiburg, Stichwort: „Ökumenisches Asylforum Freiburg-Newsletter“, Evang. Bank Kassel eG,
IBAN: DE69 5206 0410 0000 5073 34; SWIFT-BIC: GENODEF1EK1



ACK / Arbeitsgemeinschaft
Christlicher Kirchen und Gemeinden
ack-freiburg@gmx.de
www.ack-freiburg.de
Caritasverband Freiburg-Stadt e.V.
0761 31916-705
asylforum@caritas-freiburg.de
www.caritas-freiburg.de
Diakonisches Werk Freiburg
0761 36891-0
asylforum@diakonie-freiburg.de
www.diakonie-freiburg.de

Wenn Sie diese E-Mail nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.
Haben Sie diesen Newsletter weitergeleitet bekommen und würden ihn gerne regelmässig erhalten?
Dann unterstützen Sie uns bitte, indem Sie sich hier direkt  anmelden.

Fragen zum Newsletter:
news.asylforum@diakonie-freiburg.de