Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Newsletter Flucht & Migration
Mai 2018


des Ökumenischen Asylforums Freiburg in Kooperation mit
Der Mai ist gekommen, die Bäume schlagen aus.
Da bleibe wer Lust hat, mit Sorgen zu Haus.
Wie die Wolken dort wandern am himmlischen Zelt,
so steht auch mir der Sinn in die Weite, weite Welt.

(Emanuel Geibel 1815-1884, deutscher Lyriker)
Liebe Ehrenamtliche, Interessierte und UnterstützerInnen,

mit der ersten Strophe von Emanuel Geibel aus dem Frühlingsgedicht  möchten wir diesen Newsletter einleiten.
Der Mai ist gekommen und damit ist es Zeit für den Newsletter. Es erwarten Sie wieder viele Informationen und Veranstaltungen.

Wir wünschen viel Spaß beim Lesen!

Bitte schicken Sie Ihre Informationen für den Juni bis Mittwoch, 06. Juni an: 
news.asylforum@diakonie-freiburg.de (mit dem Betreff: "Newsletter").

Alle an einen und einer an alle!

Im Namen des ökumenischen Asylforums
grüßen Sie herzlichst 

Anika Möller und Timm Köhler

Übersicht Rubriken:

Aktuelles von Unterkünften & städtischer Koordinierungsstelle - mehr

Aktuelles von den Akteuren - mehr


Termine & Veranstaltungen - mehr


Fortbildungen - mehr


Publikationen & Materialien - mehr

Fördermöglichkeiten & Ausschreibungen - mehr


Aktuelles von Unterkünften & städtischer Koordinierungsstelle

Auf Grund der Übersichtlichkeit wurden die generellen Informationen zu den Unterkünften ausgelagert. Kontaktdaten, Internetseiten und regelmäßige Veranstaltungen der Unterkünfte finden Sie im "WillkommensNetz" des WandelKalenders - Menüpunkt Infos: www.stadtwandler.org
Auf neue Angebote und wichtige Änderungen in den Unterkünften, werden wir gerne weiterhin, an dieser Stelle im Newsletter hinweisen.
Keine aktuellen Informationen zu den Unterkünften. Bitte informieren Sie uns!

Städtische Koordinierungsstelle des bürgerschaftlichen Engagements in der Flüchtlingshilfe:
  • Workshop Gemeinsam Weiterkommen am 21.04.2018
    Bei strahlendem Sonnenschein trafen sich ca 50 Hauptamtliche, Ehrenamtliche und Neubürger_innen in der Lorettostraße, um die Ergebnisse der Workshops aus Februar und März zusammenzubringen und weiter zu entwickeln. Jana Arnold von dem Programm "Willkommen bei Freunden" erläuterte am Vormittag die Wünsche, Ziele und Themen der ersten Termine. Im Anschluss wurden die Unterstützungsangebote der Koordinationsstelle des ehrenamtlichen Engagements und des Kompetenzzentrums kurz erläutert, das Programm Besser Ankommen und die Aufgaben der Integrationsmanager vorgestellt. Nach einer Mittagspause mit Zeit zum Netzwerken, wurden in Form eines Pro Active Kaffees offene Fragestellungen z.B. zu Partizipation und Teilhabe, Kommunikation und Transparenz, Begegnung und Arbeitsmarktintegration bearbeitet. Aus den intensiven Diskussionen entstanden konstruktive Ideen und Lösungsansätze, die von der Koordinierungsstelle weiter unterstützt werden.Das Protokoll wird in den nächsten Tagen fertig und kann bei Interesse bei Antje.Reinhard@Stadt.Freiburg.de angefordert werden. 
  • PC Pool in der Schopfheimerstraße 5 (im Hinterhof)
    Jeden Dienstag und Donnerstag von 17:00 bis 19:00 Uhr stehen hier PC’s zur freien und kostenlosen Benutzung zur Verfügung. Gäste sind herzlich Willkommen. 
  • Organisation Maria Schutz
    Jenny Warnecke von Fairburg  hat die Organisation und Belegung der Räume in Maria Schutz (Schützenallee 15, 79102 Freiburg im Breisgau) übernommen. E-Mail: jenny.warnecke@fairburg.de

Aktuelles von den Akteuren

Straßenbahn-Oper Freiburg 2018 - Mitwirkende gesucht
Wer hat Lust, einmal in einer Straßnebahn zu singen ohne schief angeschaut zu werden? Mit der Freiburger Straßenbahnoper wird ein außergewöhnliches Musiktherater auf Schienen umgesetzt. Gesucht werden weitere Mitwirkende zwischen 16 und 99 Jahren. Sängerische und schauspielerische Vorerfahrungen sind nicht erforderlich, jedoch Offenheit und Spielfreude. Menschen aus verschiedenen kulturellen und sozialen Hintergründen sind herzlich willkommen!
Das generationsübergreifende und interkulturelle MusikTheater mit der Stadtgemeinschaft der Zukunft ist ein Projekt des Vereins Community Oper Freiburg e.V.
Neugierig? Die Proben finden immer dienstags von 19.30 bis 21.30 Uhr in der Hochschule für Musik Freiburg statt, Schwarzwaldstraße 141. Für Anfang Oktober 2018 sind mehrere Aufführungen in Straßenbahnen, Hallen und Theaterräumen geplant.
Kontakt: thalia.kellmeyer@gmail.com oder www.communityoperfreiburgev.wordpress.com

Refugium - Psychosoziale und medizinische Beratung und Koordinierung für Geflüchtete
Im April hat das Team des Refugiums - Psychosoziale und medizinische Beratung und Koordinierung für Geflüchtete die Arbeit in den Räumen der Adelhauser Straße. 8, 79098 Freiburg aufgenommen. Die Beratungs- und Koordinierungsstelle wird vom Caritasverband Freiburg-Stadt e.V. und dem Verein Refudocs Freiburg e.V. getragen. Schlafstörungen, sozialer Rückzug, Zukunftsängste etc. können Hinweise für verstärkte Belastungen sein und Schritte in ein eigenständiges Leben erschweren. Im Refugium wird geflüchteten Menschen Unterstützung im Umgang mit psychischen Problemen und Belastungen und einen einfachen Einstieg in die weitere psychosoziale Versorgung angeboten. Wenn nötig, finden die Gespräche bei mit Dolmetschern statt. Für Fachkräfte und Ehrenamtliche werden Beratung und Fortbildung zu den entsprechen-den Themen angeboten – z. B. Umgang mit psychosozialen Belastungen im Kontext von Flucht – und Möglichkeiten der Selbstfürsorge.
Weitere Informationen: www.refugium-freiburg.de

Zertifikatslehrgang: "Prozessmanager/in in Migration und Flucht - Ankommen, Aufnehmen, Integrieren"
AMICA e.V. hat gemeinsam mit der Dualen Hochschule in Villingen-Schwenningen den Zertifikatslehrgang entwickelt hat und bietet diesen nun an. Der Lehrgang richtet sich an Fachkräfte, die im Bereich Migration und Flucht tätig sind und hier ihre Rollen klären bzw. schärfer definieren wollen. Vermittelt werden vertiefende Kenntnisse im Bereich ressourcen- und netzwerkorientierter Arbeit sowie auf dem Gebiet der Steuerung und Anwendungsbezüge zu einem gelingenden Zusammenleben in der Migrationsgesellschaft.
Weitere Informationen: www.dhbw-vs.de

Start with a Friend sucht Locals & neue Teammitglieder
Start with a Friend bringt Geflüchtete und Locals, also Einheimische in freundschaftlichen Tandempartnerschaften zusammen.Momentan sucht die Organisation in Freiburg Locals für ihr Tandem-Projekt, denn die Wartelisten für Geflüchtete sind lang & der Bedarf an freundschaftlichen Kontakten noch immer groß.Zudem werden neue Teammitgleider im Bereich interkulturelle (Tandem-)Vermittler*innen und Eventplanung gesucht.Kontakt: freiburg@start-with-a-friend.de  Infoabend für neue Teammitglieder: Donnerstag, 03.05.2018 - Weitere Informationen: www.facebook.com/
Infoabend für Locals: Montag, 07.05.2018 - Weitere Informationen: www.facebook.com

Online Portal für Geflüchtete -  „Welcome - Willkommen in Baden-Württemberg“.
Die Diakonischen Werke Breisgau-Hochschwarzwald, Ortenau und Lörrach haben gemeinsam mit dem Flüchtlingsrat Baden-Württemberg und dem Menschenrechtszentrums Karlsruhe ein Online-Portal für Geflüchtete und Ehrenamtliche entwickelt. Das aktualisierte Portal www.w2bw.de/ ist abrufbar in Arabisch, Dari, Deutsch, Farsi, Englisch, Französisch, Paschto, Tigrinya. Bald folgt noch Serbisch. Es bietet Geflüchteten in einfacher Sprache Informationen zu Asylverfahren, Wohnen, Arbeiten, Sozial- und Gesundheitsleistungen, Telefonnummern in Fällen von Gewalt und vieles mehr. Haupt- und Ehrenamtliche sollten das Portal sowie die sehr einfache Bedienung in Infoveranstaltungen oder im persönlichen Kontakt vorstellen. Es ist eine wichtige Hilfe selbst erste Informationen für persönliche Anliegen einzuholen. Werbepostkarten und -plakate sind beim Flüchtlingsrat Baden-Württemberg unter info@fluechtlingsrat-bw.de oder telefonisch unter 0711-5532834 erhältlich.

Young Explorers Camp im Nationalpark Schwarzwald 25. August bis 1. September
Bereits zum vierten Mal findet Ende August das Abenteuercamp für Jugendliche im Alter von 16-19 Jahren statt. Die 16 TeilnehmerInnen erkunden gemeinsam mit Rangern den Nationalpark, lernen alles über Film und Fotografie und beobachten die Natur aus völlig neuen Blickwinkeln. Experten aus Politik und Umweltschutz teilen ihre Erfahrungen und Wissen mit den Jugendlichen und besuchen für kritischen Austausch und Diskussion das Camp.Wir freuen uns explizit über Bewerbungen von geflüchteten Jugendlichen. Die Teilnahme ist völlig kostenlos. Einzige Voraussetzung sind Deutschkenntnisse, um die Teilnahme an allen Workshops zu ermöglichen. Weitere Infos unter www.schwarzwald-entdecker.de/, Rückfragen an viola@abenteuerschwarzwald.de Bewerbungsschluss: 30. Mai 2018

Termine & Veranstaltungen

Donnerstag, 03.05.18,  Internationale Tandemparty
um 20.30 Uhr, MensaBar Freiburg
Auf derTandemparty könnt ihr einen Tandempartner zum Sprachenlernen finden. Wir bieten euch eine Tandembörse, das spaßige Tandem Bingo und vieles mehr! Dazu läuft natürlich coole Musik.
Weitere Informationen: www.swfr.de/kalender/

Freitag, 04.05.18,  Eröffnungsfeier Projekt Kontaktkunst
von 16 bis 18 Uhr, Wintererfoyer des Theaters Freiburg
Das Projekt Kontaktkunst, initiiert vom Diakonischen Werk Freiburg, gefördert durch Aktion Mensch und durchgeführt in Kooperation mit der Stadt Freiburg und dem Theater Freiburg,
ist eine Einladung, die Welt mit den Augen anderer neu zu sehen, die Sprache der Künste zu nutzen und gesellschaftliche Diversität als Normalität zu erleben.
Die drei Kunstsparten Tanz, Musik und Malerei ermöglichen experimentelle Räume, in denen Kontakt zwischen Menschen erprobt werden soll, die sich im Alltag kaum begegnen.
In 12 Monaten gemeinsamer Probenarbeit unter der Anleitung von professionellen Künstlerinnen und Künstlern, entsteht allmählich eine Performance, die am 17.05.2019 im  E-Werk Freiburg zur Auführung gebracht wird.
Weitere Informationen: www.diakonie-freiburg.de

Samstag, 05.05.18,  Das Kleidermagazin nimmt am Frühlingsfest am Tennenbacher Platz teil
von 15 bis 18 Uhr, Tennenbacher Platz
Am 05. Mai 2018 findet am Tennenbacher Platz ein Frühlingsfest statt. Dieses Jahr wird auch das Kleidermagazin mit einem Stand vertreten sein. Neben fertigen Kreationen aus der Nähwerkstatt können auch vor Ort Taschen bemalt werden.
Weitere Informationen: www.buergerverein-bruehl-beurbarung.de

Samstag, 05.05.18,  Frühlingsfest der Roma
von nachmittags bis Abends Uhr, Schopfheimerstr. 5
In der Schopfheimerstraße 5; von Nachmittags bis Abends.

Montag, 07.05.18,  Netzwerktreffen ehrenamtliche Sprachbegleitung
um 17.30 Uhr, Amt für Migration und Integration (6. OG, Raum 647), Berliner Allee 1
Am Montag, 07.05.2018  sind alle ehrenamtlichen Sprachbeleiter, -paten, -dozierende herzlich zum Netzwerktreffen ehrenamtliche Sprachbegleitung in das Amt für Migration und Integration eingeladen.Neben der Vorstellung der neuen Ansprechpartnerin für ehrenamtliche Sprachbegleitung soll das Treffen zum Austausch zu aktuellen Bedarfen und Herausforderungen in Ihrer Tätigkeit dienen.Interessierte können sich im Vorfeld bei Frau Katrin Werkle (katrin.werkle@stadt.freiburg.de, 0761 – 201 6345) melden.

Dienstag, 08.05.18,  Gegen Abschiebungen von Kinder und Jugendlichen
um 18 Uhr,  PH Raum 103, KG 5
Weitere Informationen:  www.freiburger-forum.net

Dienstag, 08.05.18,  Filmvorführung mit anschließender Diskussion 
um 20 Uhr,  Universität Freiburg (HS1199)
Der studentische Verein "Uni für Alle Freiburg e.V." zeigt den Film "8Borders 8Days". Der Film ist eine Dokumentation der Flucht der alleinerziehenden Sham mit ihren beiden Kindern aus Syrien nach Deutschland. Der Film zeigt auf eindrückliche Weise die Konsequenzen der Abweisung von Geflüchteten. Anschließend besteht die Möglichkeit zur Diskussion untereinander und per Skype-Gespräch mit Hadiya . Hadiya lebt aktuell im Irak und ist selbst aus Syrien geflohen, wo sie zuvor in Damaskus Literatur studiert hat.
Weitere Informationen: www.facebook.com

Donnerstag, 10.05.18, "Die Roma sind nicht schuld am Krieg in Syrien"
um 19 Uhr, Uhr, Bewegungsraum, Adlerstr. 12
Der Flüchtlingsrat Baden-Württemberg führt im Mai eine Veranstaltungsreihe unter dem Motto „Die Roma sind nicht schuld am Krieg in Syrien“ durch. Unterstützt wird die Veranstaltungsreihe durch die Stiftung :do, die Rosa-Luxemburg-Stiftung und eine Vielzahl an lokalen Partnerorganisationen. Weitere Informationen: www.fluechtlingsrat-bw.de/ oder www.freiburger-forum.net/

Samstag, 12.05.18,"Was uns stark macht. Ressourcenorientiertes, kultursensibles Empowerment geflüchteter Frauen und Mädchen"
um 10 Uhr, Uhr, Café der FABRIK in Freiburg, Habsburgerstraße 9, 1 OG im Haupthaus
Am 12. Mai startet das Projekt "Was uns stark macht.  Ressourcenorientiertes, kultursensibles Empowerment geflüchteter Frauen
und Mädchen" mit einem Brunch im Café der FABRIK in Freiburg. Eingeladen sind alle, die Lust haben, neu zugewanderte Freiburger*innen  zu stärken, ihnen Mut zu machen und sie in den ersten Monaten und auch  länger zu begleiten. Bei der Veranstaltung am 12. Mai wird das Programm  des ganzen Projekts vorgestellt. Geplant sind vier Workshops zu
spannenden Themen, Vernetzungsbesuche in der Stadt und gemeinsame Aktivitäten. Anmelden können Sie sich ab sofort unter: office@amica-ev.org. Infos  erhalten Sie unter 0761/ 55 69 251.  

Donnerstag, 17.05.18,  Jugendmigrationsdienst: Besuch bei Radio Dreyeckland
von 14.30 bis 17.30 Uhr,  Glashaus Rieselfed, Maria-von-Rudloff-Platz 2, Eintritt frei
JMD – just make friends"  Ist für ALLE jungen Menschen aus Freiburg im Alter zwischen 12 – 26 Jahren, ganz egal ob MIT oder OHNE Migrationshintergrund. Das heißt Du kannst gerne Freunde mitbringen! Das Angebot ist kostenlos
Anmeldung bis Montag, den 14.5.2018 über folgende Kontakte
Jugendmigrationsdienst Freiburg: Regina Blattmann (0761) 137 82 –14 Tabea Maire (0761) 137 82 –11 Ralph Himmer (0761) 137 82 –13 oder per E-Mail an jugendmigrationsdienst@caritas-freiburg.de

Freitag, 18.05.18,  „Die langen Nächte des Ramadan – Ein Abend der Begegnung“,
um 19 Uhr,  Glashaus Rieselfed, Maria-von-Rudloff-Platz 2, Eintritt frei
Comic-Ausstellung „Ebenso - Wenn Bilder Brücken bauen“, Gespräch zum Thema „Mythos Islam“ mit dem Islamwissenschaftlers Ali Ghandour, anschließend gemeinsames Fastenbrechen und musikalischer Ausklang mit UNOJAH und Ali Keeler. Ab 17 Uhr gemeinsames Kochen vor Ort.

Mittwoch, 06.06.18,  „Die langen Nächte des Ramadan – Filmabend „Fasten auf Italienisch“"
um 19.30 Uhr,  Kommunales Kino, Urachstr. 40
Filmabend „Fasten auf Italienisch““, Eintritt: 7€/5€ ermäßigt


Ankündigung:

Samstag, 30.06.18,  StattFest – Wir feiern Vielfalt
von 14 bis 22 Uhr, Platz der alten Synagoge
Das Fest wird vom Kulturamt, dem Amt für Migration und Integration, von Südwind e.V. und dem Migrantinnen- und Migrantenbeirat veranstaltet.
Migrantenorganisationen sowie interkulturelle Initiativen und Einrichtungen präsentieren sich mit kulturellen und kulinarischen Angeboten und zeigen, dass Freiburg eine offene, vielfältige und bunte Stadtgesellschaft ist, die friedlich und offen miteinander zusammenlebt.  Das gemeinsame Feiern steht im Mittelpunkt, interkulturelle Vielfalt und Weltmusik stehen auf dem Programm.
Das diesjährige StattFest gilt als Pilotprojekt. Geplant ist, dass dieses Fest künftig alle 2 Jahre, jeweils im Wechsel mit dem Internationalem Sommerfest von Südwind Freiburg e.V. , stattfinden soll. Aus  diesem Anlass veranstaltet Südwind - nach 35 Jahren - dieses Jahr erstmalig kein Internationales Sommerfest auf der Faulerstrasse.

Sonntag, 08.07.18,  Eröffnungsfeier der Fahrradwerkstatt
nachmittags, Safe the date!
Weitere Informationen folgen.

Samstag, 29.09.18,  25 Jahre AMICA e.V. - Internationaler Fachtag: Was uns stark macht.Empowerment für geflüchtete Frauen und Mädchen
um 9:30 Uhr, Gelände der FABRIK,  Habsburgerstraße 9, 79104 Freiburg
Am 29. September veranstaltet die Hilfsorganisation AMICA e.V. einen Internationalen Fachtag zum Thema "Was uns stark macht. Ressourcenorientiertes, kultursensibles Empowerment für geflüchtete Frauen und Mädchen". Die Veranstaltung richtet sich vorwiegend an Fachkräfte, Haupt- und Ehrenamtliche in der Beratung und Begleitung geflüchteter Menschen. Als Gäste und Referentinnen sind Fachkräfte aus Projekten von AMICA e.V. in Libyen, Syrien, dem Libanon, der Ukraine, Russland und Bosnien-Herzegowina eingeladen. Anschließend findet die Festveranstaltung „25 Jahre AMICA“ statt.
Anmeldung: office@amica-ev.org  Teilnahme: kostenlos. Zugang barrierefrei.Infos: 0761/ 55 69 251 Das offizielle Programm des Fachtags erscheint in Kürze.


Regelmäßige Veranstaltungen:
  • Interreligiöse Friedensgebete, Jeden 1. und 3. Mittwoch im Monat, 12.40 Uhr, Dietrich-Bonhoeffer-Platz;am 2. und 4. Samstag im Monat 18-18:15 Uhr auf der Brücke von Weingarten ins Rieselfeld (Mundenhofsteg). Kontakt: Kirchengemeinden St. Andreas & Dietrich-Bonhoeffer
  • Begegnungsangebot der Bonpiraten, Freitags um 17:00 - ca.19:00 Uhr, Start im Gemeindezentrum der Dietrich-Bonhoeffer-Gemeinde (Bugginger Str. 42, Haltestelle Bugginger Str.).Nach einem kurzen Einstieg und Austausch für die Engagierten, geht die Gruppe (seit April 2015!) ins Flüchtlingswohnheim im Dietenbachpark. Dort macht sie Angebote wie spielen, basteln, singen, reden ... Das Motto: gemeinsam in Kontakt kommen und den tristen Wohnheimalltag durchbrechen! Wer sich engagieren will oder weitere Infos braucht: bonpiraten@diefi.org(Kooperation der Dietrich-Bonhoeffer-Gemeinde mit den Stadtpiraten Freiburg e. V.)
  • Begegnungscafé in Tiengen, Freitags 15:00-17:00 Uhr (außer in den Ferien), im evangelischen Gemeindehaus, Alte Breisacher Str. 5, Freiburg-Tiengen.
    Das Café soll Flüchtlingen und anderen Menschen aus Tiengen einen Ort zur Begegnung geben. Getränke und Kuchen werden bereitgestellt. Es ist ein offenes Café, ab und an gibt es besondere Aktivitäten. Weitere Informationen: Pfarrerin Stefanie Steidel, Tel. 07664/17 19
     
    Weitere Termine auch zum selbst eintragen online unter: www.freiburg.wandelkalender.de - Suchwort Flucht

Fortbildungen

Samstag, 12.05.18, Fachtag "Syrien"
von 10 bis 16.30 Uhr, Uhr, Kulturforum / VHS Offenburg, Weingartenstraße 34B Offenburg
Am 12. Mai findet der Fachtag Syrien der Flüchtlingsrats BW im Kulturforum Offenburg  statt. Neben einem Hauptvortrag zur Entstehung des Bürgerkriegs und den aktuellen Entwicklungen in Syrien erwarten Sie Arbeitsgruppen zu den Themen Familiennachzug, Widerrufsverfahren und Aufenthaltsverfestigung, politisches Engagement und Wohnen. Anschließend findet eine Podiumsdiskussion mit Publikumsrunde mit Expert*innen und Politikern aus dem Bundes- und Landtag statt. Das Programm sowie die Online-Anmeldung finden Sie hier: www.fluechtlingsrat-bw.de/
Anmeldeschluss ist Montag, der 7. Mai 2018.

Mittwoch, 16.05.18, Ökumenische Erwachsenenbildung: Höflichkeitsregeln in der Begegnung mit Menschen aus arabischer Kultur
von 19 bis 21 Uhr
Referent: Michel Lahoud, Fachstelle für Migration und Interkulturelle Arbeit (FMI) für Studierende aus Krisengebieten in der Erzdiözese Freiburg
Weitere Informationen und Anmeldung: www.erwachsenenbildung-freiburg.de

Donnerstag, 07.06.18, Abschiebungen und Soziale Arbeit
um 20 Uhr, Uni HS 1221 KG
Weitere Informationen: www.freiburger-forum.net/

Mittwoch, 04.07.18, Was tun als heilberuflich Tätige bei Abschiebesituationen?
um 20 Uhr, Weingut Dilger, Urachstr. 3
Weitere Informationen: www.freiburger-forum.net/

Publikationen & Materialien

Wie managt man Integration?
www.fluechtlingsrat-bw.de/
Unter dem Slogan „Integrationsmanagement“ existiert seit Kurzem (endlich) eine landesweite Finanzierung für hauptamtliche Stellen in der Anschlussunterbringung. Wie aber managt man Integration und welche Möglichkeiten haben die neuen Hauptamtlichen.
Jeder Abschied ist schwer … eine Handreichung für Ehrenamtliche in der Flüchtlingsarbeit im Kontext von Trennung
www.fluechtlingshilfe-paderborn.de
Diese Handreichung soll Anregungen geben, Impulse setzen und zum Nachdenken einladen: • Wie kann das (gut) gehen, das Abschiednehmen, das Loslassen, besonders dann, wenn die realistischen Perspektiven für die Geflüchteten ungewiss oder sogar negativ sind oder wenn der Abschied (so) von den Beteiligten nicht gewollt ist?
Handbuch für Ehrenamtliche: Wie kann ich Geflüchtete bei der Arbeitssuche unterstützen ?
www.drk-wohlfahrt.de/
Ein Handbuch von Deutsches Rotes Kreuz und Netzwerk Unternehmen integrieren Flüchtlinge gibt einen Überblick über rechtliche Fragen und wichtige Anlaufstellen.
Die Organisation des Alltags in Gemeinschaftsunterkünften
www.fluechtlingsforschung.net/
Empirische Erkenntnisse zu Privatsphäre und dem Verhältnis Personal – Bewohnerschaft
Flüchtlingsrat Baden-Württemberg und Werkstatt PARITÄT veröffentlichen Flyer für Geflüchtete
www.nifa-bw.de/
Mit den neuen bzw. aktualisierten Broschüren des Flüchtlingsrats Baden-Württemberg und der Werkstatt PARITÄT erhalten Geflüchtete und Unterstützer/-innen einen Überblick über die Rechte und Möglichkeiten von Personen mit einer Duldung oder Aufenthaltsgestattung (Frühjahr 2018).
Muttersprachliche Informationen und Hilfen zum Thema Sucht
www.caritas.de/
Sprachprobleme stehen an erster Stelle unter den erlebten Schwierigkeiten, wie eine Erhebung in Suchthilfeeinrichtungen zeigt. Rückmeldungen aus der Arbeit mit Flüchtlingen bestätigen dies. Als unterstützende Maßnahme stellt der Deutsche Caritasverband muttersprachliche Angebote zur Verfügung, unter anderem ein Video zum Thema „Alkohol“.

Fördermöglichkeiten & Ausschreibungen

djo-Bundesverband: Förderung für Kleinstprojekte
 Der Bundesverband der Deutsche Jugend in Europa fördert auch in diesem Jahr ehrenamtliche
Initiativen für, mit und von geflüchteten Jugendlichen mit der Vergabe von zehn Kleinstprojekt-
Förderungen von jeweils 750 € für Projekte, an denen geflüchtete Kinder und Jugendliche
beteiligt sind. Die Projektentwicklung, Antragstellung, Umsetzung und Abrechnung wird bei
Bedarf durch das Coaching-Programm begleitet. Zusätzlich können die Projekte mit einer Antragstellung
im Förderprogramm „Noch viel mehr vor“ der Stiftung Aktion Mensch kombiniert werden.
Nächste Antragsfrist ist der 2. Mai 2018. Weitere Informationen zur Förderung finden sich unter www.djo.de/de
#ViRaLfonds: 5.000 € für Projekte gegen Rassismus
Der Aktionsfonds ViRaL — Vielfalt stärken, Rassismus bekämpfen, Lokal engagieren! unterstützt in
Kooperation mit der Bertelsmann Stiftung zehn Projekte in Deutschland, die Rassismus, Populismus
und Ausgrenzung vor Ort entgegentreten mit jeweils 5.000 Euro. ViRaL richtet sich an informelle
Gruppen, Vereine oder lokale Bündnisse, die den lokalen Zusammenhalt einer pluralen und
offenen Gesellschaft stärken und Wertschätzung und Anerkennung von Vielfalt voranbringen.
Bewerbungen sind bis 21. Juni 2018 möglich unter www.aktionsfonds-viral.de

Wir bedanken uns für jede Spende, die unsere Arbeit und den Newsletter sichert:
Diakonisches Werk Freiburg, Stichwort: „Ökumenisches Asylforum Freiburg-Newsletter“, Evang. Bank Kassel eG,
IBAN: DE69 5206 0410 0000 5073 34; SWIFT-BIC: GENODEF1EK1



ACK / Arbeitsgemeinschaft
Christlicher Kirchen und Gemeinden
ack-freiburg@gmx.de
www.ack-freiburg.de
Caritasverband Freiburg-Stadt e.V.
0761 31916-705
asylforum@caritas-freiburg.de
www.caritas-freiburg.de
Diakonisches Werk Freiburg
0761 36891-0
asylforum@diakonie-freiburg.de
www.diakonie-freiburg.de

Wenn Sie diese E-Mail nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.
Haben Sie diesen Newsletter weitergeleitet bekommen und würden ihn gerne regelmässig erhalten?
Dann unterstützen Sie uns bitte, indem Sie sich hier direkt  anmelden.

Fragen zum Newsletter:
news.asylforum@diakonie-freiburg.de