Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Newsletter Flucht & Migration
Juli/August 2018


des Ökumenischen Asylforums Freiburg in Kooperation mit
Liebe Ehrenamtliche, Interessierte und UnterstützerInnen,
Auf Grund der Sommerferien wird es im August keinen Newsletter geben.
Wir starten wieder nach der Sommerpause.
Bitte schicken Sie Ihre Informationen für September bis Montag, 27. August, 10 Uhr an: 
news.asylforum@diakonie-freiburg.de (mit dem Betreff: "Newsletter").

Alle an einen und einer an alle!

Im Namen des ökumenischen Asylforums
grüßen Sie herzlichst 

Anika Möller und Timm Köhler

Übersicht Rubriken:

Aktuelles von Unterkünften & städtischer Koordinierungsstelle - mehr

Aktuelles von den Akteuren - mehr


Termine & Veranstaltungen - mehr


Fortbildungen - mehr


Publikationen & Materialien - mehr


Aktuelles von Unterkünften & städtischer Koordinierungsstelle

Auf Grund der Übersichtlichkeit wurden die generellen Informationen zu den Unterkünften ausgelagert. Kontaktdaten, Internetseiten und regelmäßige Veranstaltungen der Unterkünfte finden Sie im "WillkommensNetz" des WandelKalenders - Menüpunkt Infos: www.stadtwandler.org
Auf neue Angebote und wichtige Änderungen in den Unterkünften, werden wir gerne weiterhin, an dieser Stelle im Newsletter hinweisen.
  • Freundeskreis Längenloh
    Sommer-Picknick
    in Längenloh am Mittwoch 25.7.18 von 17-20 Uhr, Gäste sind willkommen.

    Die Fahrradwerkstatt (Die Nachmittag) sucht jemanden, der regelmäßig beim Reparaturangebot mithilft. Auch für die Kinderbetreuung (Do und Sa Nachmittag) freut sich der Freundeskreis Längenloh über Verstärkung. Weitere Informationen bei Silke Marzluff (silke.marzluff@caritas-freiburg.de)
  • IDA und DIEFI
    Freitag, 20. Juli, 14.30 bis 17 Uhr: Sommerfest in der IDA  für Freund*innen/Bekannte/Unterstützer*innen und Nachbar*innen der IDA. Wir wollen ein buntes Fest feiern und freuen uns über alle, die kommen!

    DIEFI- und IDA-Ehrenamtliche treffen sich einmal monatlich mittwochs ab 20 Uhr zur „Plauderoase“ (ehemals Stammtisch) im „Cello“, Rieselfeldallee. Der nächste Termin:  11. Juli 2018. Infos: Beate Breiholz, Koordination Ökumenische Flüchtlingsarbeit, Kontakt: 01577-3783708, beate.breiholz@kbz.ekiba.de

Städtische Koordinierungsstelle des bürgerschaftlichen Engagements in der Flüchtlingshilfe:
  • Kommunales Integrationsmanagement Stadt Freiburg (KIM) 
    Im Mai startete das Integrationsmanagement für Geflüchtete. Insgesamt unterstützen 20 Integrationsmanager_innen ca. 1.230 Geflüchtete in öffentlich-rechtlicher Unterbringung in Wohnheimen und Wohnungen und in Privatwohnraum. Dieses individuelle Begleitangebot flankiert das bestehende Angebot der Sozialdienste in den Unterkünften für Geflüchtete.
    Die Integrationsmanager_innen arbeiten sozialräumlich in 3 Teams: Team 1: Süd + Ost, Team 2: West, Team 3: Nord. Die Kontaktdaten der Integrationsmanager_innen können Sie hier aufrufen:  www.stadtwandler.org
    Für Fragen steht Ihnen Frau Katrin Grau, Sachgebietsleitung Integrationsmanagement im Amt für Migration und Integration, Tel. 0761/201-6270, katrin.grau@stadt.freiburg.de zur Verfügung.
  • Bericht BZ- Besichtigung
    Die Idee die BZ zu besichtigen und der Wunsch dort mit Verantwortlichen zu diskutieren, entstand während des Workshops „Gemeinsam Weiterkommen“.Am 26. Juni 2018 trafen sich vor dem BZ Gebäude Teilnehmer_innen des Worksshops und Bewohner_innen der Merzhauser Straße, die von Mitgliedern der Flüchtlingsinitiative Schlierberg begleitet wurden.Alle Gäste wurden vom Herausgeber Herr Hauser herzlich in Empfang genommen.Gestartet wurde mit einem Film über die Badische Zeitung, der einen Einblick in den Arbeitsalltag einer Tageszeitung gab. Anschließend konnten Fragen und Eindrücke direkt an Herr Hauser gestellt und geschildert werden. Auch das Gefühl, dass Geflüchtete in der BZ nur negativ dargestellt werden, kam zur Sprache. In der Diskussionsrunde wurde deutlich, was für eine wichtige, aber auch durchaus schwierige Aufgabe eine neutrale Berichterstattung ist.Nach einem regen Austausch gab es eine Stärkung, mit anschließender Besichtigung des hauseigenen Museums.Den Abschluss bildete eine Führung durch die Produktionsstätte, wo vor Ort beobachtet werden konnte, wie die BZ gedruckt und verpackt wird.  
  • Sprachförderung Aufruf
    Zahlreiche Neubürger_innen sind auf der Suche nach Möglichkeiten ihre Sprachkenntnisse zu verbessern. Hier suchen wir Engagierte, die sowohl langfristig, als auch kurzfristig für Prüfungsvorbereitungen, Unterstützung anbieten können.  
  • Stoffspende
    Das Nähcafé in der IDA ist sehr gut angelaufen. Auch im Kleidermagazin wird noch fleißig genäht. Wer beide Projekte unterstützen möchte, kann dies durch Stoff- und/oder Garnspenden tun. 
  • Bildungspaten gesucht
    Das Amt für Schule und Bildung sucht zum neuen Schuljahr mehrere Bildungspaten. Ansprechpartnerin ist Frau Eble. Tel: 0761/201-2347, E-Mail: Karin.Eble@stadt.freiburg.de, Internet:  www.freiburg.de/pb/,Lde/231207.html
  • Unterstützung für die Nähwerkstatt
    Die Nähwerkstatt in der Schlierbergstraße ist auf der Suche nach Unterstützung, die Zeit und Lust hat gemeinsam mit Geflüchteten zu nähen.

Aktuelles von den Akteuren

Kampagne "Fatal Policies of Fortress Europe"
Die "Fatal Policies of Fortress Europe" ist eine Kampagne des UNITED-Netzwerks gegen die tödlichen Folgen des Aufbaus der europäischen Festung. Seit 1993 verfolgt UNITED die fatalen Ergebnisse der Politik, die in der "Liste der Todesfälle" zusammengefasst sind.
Im Zeitraum von 1993 bis 2018 können mehr als 34.361 Todesfälle auf Grenzmilitarisierung, Asylgesetze, Haftstrafen und Abschiebungen zurückgeführt werden.
Das Ziel der Kampagne "Fatal Policies of Fortress Europe" ist es, die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit auf die ausgrenzende Politik der EU zu lenken.
Die Liste der Todesfälle fasst Informationen über den Ort, den Zeitpunkt und die Todesursache von Flüchtlingen zusammen. Außerdem sind diese Todesfälle auch noch einmal auf einer Weltkarte dargestellt.
Liste des Todesfälle: www.unitedagainstrefugeedeaths.eu
Weltkarte: www.unitedagainstrefugeedeaths.eu/map/

Empowermentworkshop für muslimische Frauen von Mosaik Deutschland
Am  Freitag, den 13.07.2018 von  9.00 Uhr bis 17.00 Uhr bei pro familia Freiburg, Basler Str. 61, 79100 Freiburg organisiert  das Netzwerkprojekt  „Elele ilerilye – Hand in Hand gemeinsam voran“ der pro familia Freiburg  den Workshop  mit  den Referentinnen Yasemin Soylu und Rumeysa Turna von  „Mosaik Deutschland“ in Heidelberg.  Diese Organisation beschäftigt sich mit den Themen Migration – Religion – Politik in der postsäkularen Gesellschaft.  Ihr Motto ist: „Mehr Miteinander wagen!“ Im Kurs geht es um die Stärkung von Frauen, die sich als muslimisch identifizieren. Anhand mitgebrachter Erfahrungen der Teilnehmerinnen wird in praktischen Übungen über die Themen Identität und Vielfalt und Funktionsweisen von Diskriminierung und mögliche Gegenstrategien gesprochen sowie über die Fragen: „Was bedeutet Empowerment. Wie kann Frau das im Alltag umsetzen?“Anmeldung ist bis zum 6.7.2018 erforderlich bei ayse.cinar@profamilia.de. Infos auch unter 07612962587. Die Teilnahme ist kostenfrei. Elele ileriye freut sich auf zahlreiche Anmeldungen und auf einen effektiven, gemeinsamen Workshop.

Sommercamp für arabischsprachige Jugendliche
Anfang August ( vom 01.08 bis 04.08. und vom 06.08. bis 10.08. veranstaltet die Gemeinde Gundelfingen in Kooperation mit TRUST Germany ein Sommercamp für arabischsprachige Jugendliche im Alter von 13 – 17 Jahren. Weitere Informationen und den Anmeldebogen können bei Frau Reinhard (E-Mail: antje.reinhard@stadt.freiburg.de) angefordert werden.

Computer Grundkurs für Frauen
Im Computer Grundkurs lernen Sie den Computer zu bedienen, kleine Briefe zu erstellen und Dateien zu verwalten. Sie lernen Fotos in Dokumente einzufügen und eine E-mail zu versenden.
Der Kurs findet Dienstag und Freitag von 10 bis 13 Uhr statt, in der Stühlingerstr. 6, aufLADEN. Termine: 3.,6.,10.,13.,17.,20.,24., und 27. Juli (8 Termine)
Dhurata Caushaj und Fedoua Hamman Projektleiterinnen; Kommunikation & Medien e.V. Phone 0176/ 76835969 (Albanisch-Deutsch); 0157/88257352 (Arabisch-Deutsch) Mail: caushaj@gmx.de und fedoua6@yahoo.fr Ein Kooperationsprojekt mit DaMigra www.damigra.de/damigra/mut-projekt/ueber-das-projekt/

PowerPoint Präsentation Kurs für Frauen
Einführung in PowerPoint und Gestaltung einer individuellen Präsentation Im Kurs lernen Frauen ihre Geschichte in einer PowerPoint Präsentation zu gestalten. Dabei lernen sie mediale Kompetenzen am Computer kennen, wie Text schreiben, eine Tabelle zu erstellen und Bilder einzufügen. Abschluss: Vorstellung der Präsentationen
Der Kurs findest am Dienstag und Freitag von 10:00 bis 13:00 Uhr in der Stühlingerstr. 6 statt. Die Termine finden am 11.,14.,18.,21.,25.,28. September.2018 (6 Termine) statt.
ANMELDUNGEN WERDEN ERBETEN AN: Dhurata Caushaj und Fedoua Hamman Projektleiterinnen; Kommunikation & Medien e.V. Phone 0176/ 76835969 (Albanisch-Deutsch); 0157/88257352 (Arabisch-Deutsch) Mail: caushaj@gmx.de und fedoua6@yahoo.fr Ein Kooperationsprojekt mit DaMigra.

Termine & Veranstaltungen

Mittwoch, 04.07.18,  Über den Tellerrand Kochen - Stammtisch
um 19.30 Uhr,  Wenn es gutes Wetter gibt, sind wir am Platz der alten Synagoge (dann bitte Getränke selbst mitbringen). Gibt es schlechtes Wetter sind wir im Schlappen in der Löwenstraße 2 (dort haben wir dann einen Tisch reserviert für Über den Tellerrand).
Wichtig: Ohne Anmeldung
Uns sind 1-2 Kochevents im Monat zu wenig. Darum möchten wir einen Stammtisch ins Leben rufen. Wir wollen auch abseits der Küche mit Euch ins Gespräch kommen und freuen uns auf euch.

Sonntag, 08.07.18,  Mosaik Netzwerk: Familienwanderung mit der Seilbahn am Schauinsland
um 9.25 Uhr, Hauptbahnhof
ohne Anmeldung, Kosten: Seilbahn und gegebenenfalls Bus, Mosaik Netzwerk. Info: via Stadtteiltreff Betzenhausen-Bischofslinde, Tel. 0761/89759595.

Sonntag, 08.07.18,  Eröffnungsfeier der zentralen Fahrradwerkstatt
um 14 Uhr, Schopfheimer Straße 5, 79115 Freiburg
Alle sind herzlich eingeladen ab 14.00 Uhr die Eröffnung der zentralen Fahrradwerkstatt in der Schopfheimer Straße 5, 79115 Freiburg im Breisgau, zu feiern. Für Unterhaltung und Ihr leibliches Wohl ist selbstverständlich gesorgt.Helfende Hände und/oder Kuchenspenden sind ebenfalls herzlich Willkommen (Kontakt: Frau Spudeit, E-Mail: laura.spudeit@stadt.freiburg.de)

Montag, 09.07.18,  Niemand flieht ohne Grund ... Argumentationstraining für Flüchtlingshelfer
von 17 bis 20 Uhr, Freiwilligen-Agentur, Schwabentorring 2, Teilnahmegebühr: keine Anmeldung erforderlich!
Der Workshop vermittelt grundlegendes Wissen über globale Fluchtbewegungen, die politischen Hintergründe und Fluchtursachen und einen Überblick über das Europäische Asylgesetz. Im Vordergrund steht das Argumentationstraining gegen Stammtischparolen und rechte Sprüche, denen haupt- und ehrenamtliche Helfer im Alltag begegnen.Referentin: Katrin Dietrich, Informationszentrum 3. Welt

Dienstag, 10.07.18,  Ökumenische Erwachsenenbildung: Man muss auch selbst Luft holen. Ein Nachmittag zur persönlichen Bilanz.
Die Arbeit mit geflüchteten Menschen kostet Kraft, schenkt unglaublich schöne und konfrontiert mit schrecklichen Erlebnissen. An diesem Nachmittag kann persönliche Bilanz gezogen werden: im Rahmen einer Gruppe, aufgenommen in gastlichen Räumen. Es besteht Gelegenheit zum gemeinsamen Erfahrungsaustausch. Im Bibliolog kann die überraschende Kraft biblischer Tradition in ausweglosen Situationen erlebt werden. Gemeinsames Feiern mit Essen und Trinken, Musik, Wort und Stille in der Kapelle qualifizieren den Nachmittag als Kraftort.
Referent: Andreas Bordne, Pfarrer.
Weitere Informationen: www.erwachsenenbildung-freiburg.de/

Mittwoch, 11.07.18,  Mosaik Netzwerk: Tagesausflug zum Bundesverfassungsgericht
Teilnahmebeitrag 10,- Euro, Info und Anmeldung: Mosaik Netzwerk via Stadtteiltreff Betzenhausen-Bischofslinde, Tel. 0761/89759595.

Montag, 16.07.18,  Interkulturelles Coaching für Ehrenamtliche
von 18.30 bis 20.30 Uhr, Teilnahmegebühr : keine, Anmeldung erforderlich! Freiburger Freiwilligen-Agentur 0761-21687-35/36 oder freiwillige@paritaet-freiburg.de 
Das freiwillige Engagement im interkulturellen Umfeld stellt häufig hohe Anforderungen an persönliche Fähigkeiten, wie den Umgang mit belastenden Situationen oder Unklarheit von Rollen. Dieser Abend bietet freiwillig Engagierten die Gelegenheit zum Austausch über kulturelle Hürden und interkulturelle Herausforderungen. Das Ziel ist die Erarbeitung von individuellen Lösungen und Handlungsmöglichkeiten.Referentin: Dr. Gertraud Kinne, Diplom-Psychologin und Expertin für interkulturelle Themen.

Freitag, 20.07.18,  Aktionstag „Gesunder Körper – gesunder Geist“
von 9.30 bis 12.30 Uhr (Frauen) und von 14.15 bis 17.15 Uhr (Männer)
Save the date! Infos und Schnupperkurse von 09.30 – 12.30 Uhr für Frauen und von 14.15 – 17.15 Uhr für Männer. Bei Interesse und für weitere Informationen E-Mail an Frau Spudeit: laura.spudeit@stadt.freiburg.de.

Samstag, 21.07.18,  Rathaushofspiele: Sicher in Finistan
um 20.30 Uhr,
Ein Gastspiel bei den Rathaushofspielen des Wallgrabentheaters 2018. Ein satirisches Theaterstück mit Musik das von der „Rückkehr in ein sicheres Land“ handelt, entwickelt von einer internationalen Gruppe von Geflüchteten, Migrantin_innen und Einheimischen vom „interkulturellen Theater Freiburg“.
Weitere Informationen: www.wallgraben-theater.com/stuecke/rathaushofspiele/gastspiele-rathaushof/580-sicher-in-finistan

Dienstag, 24.07.18 bis Freitag, 27.07.18,  Gemeinsames Kochen im Eschholzpark
von 18 bis 22 Uhr, Nur mit Anmeldung über die Anmeldeplatform (Links siehe unten)
Kitchen on the Run reist als Botschafter der Über den Tellerrand Community durch Deutschland. Als Teil des Über den Tellerrand Netzwerks kommt der Anhänger für 5 Tage nach Freiburg. Gemeinsam werden am Anhänger mit insgesamt 30 Teilnehmenden Rezepte aus aller Welt gekocht. Wie bei den Events endert der Abend, wenn alle satt und die Küche aufgeräumt ist. Über den Tellerrand kochen kooperiert bei diesem Event mit Bike Bridge, die der sozialen Exklusion von Frauen mit Migrations- und Fluchterfahrung entgegen wirken und deren Programm praktisches und theoretisches Fahrradtraining, Radtouren, Reparaturworkshops, Ausflüge und Events umfasst. Außerdem sind Plätze für Bildung für alle e.V. (BFA) reserviert, die im Raum Freiburg im Breisgau kostenfreie Deutschkurse für Geflüchtete und Migrant*innen anbieten.
Anmeldelink Dienstag: www.eveeno.com/309257538, Anmeldelink Mittwoch:www.eveeno.com/296220563
Anmeldelink Donnerstag: www.eveeno.com/147337714, Anmeldelink Freitag: www.eveeno.com/939104559

Samstag, 28.07.18,  Stadtpiraten UNITED
von 9.30 bis 14Uhr, 
Dreisamstr. 3, 79098 Freiburg
Für wen? Kinder zwischen 6-11 Jahren
Was? Kinderprogramm mit Spielen, Theater, Input und Kleingruppenzeit

Samstag, 28.07.18,  Gemeinsames Picknick im Eschholzpark
um 16 Uhr, 
Eschholzpark, ohne Anmeldung
Zum finalen Abschluss des Anhängerprojekts wird Über den Tellerrand kochen an diesem Tag ein gemeinsames Picknick am Anhänger veranstalten. Kommt ohne Anmeldung vorbei, bringt eine Picknickdecke, etwas zu Essen und zu Trinken mit und genießt mit einen wunderbaren Abend, bei dem ihr den Anhänger bestaunen könnt.


Ankündigung:

Samstag, 29.09.18,  25 Jahre AMICA e.V. - Internationaler Fachtag: Was uns stark macht.Empowerment für geflüchtete Frauen und Mädchen
um 9:30 Uhr, Gelände der FABRIK,  Habsburgerstraße 9, 79104 Freiburg
Am 29. September veranstaltet die Hilfsorganisation AMICA e.V. einen Internationalen Fachtag zum Thema "Was uns stark macht. Ressourcenorientiertes, kultursensibles Empowerment für geflüchtete Frauen und Mädchen". Die Veranstaltung richtet sich vorwiegend an Fachkräfte, Haupt- und Ehrenamtliche in der Beratung und Begleitung geflüchteter Menschen. Als Gäste und Referentinnen sind Fachkräfte aus Projekten von AMICA e.V. in Libyen, Syrien, dem Libanon, der Ukraine, Russland und Bosnien-Herzegowina eingeladen. Anschließend findet die Festveranstaltung „25 Jahre AMICA“ statt.
Anmeldung: office@amica-ev.org  Teilnahme: kostenlos. Zugang barrierefrei.Infos: 0761/ 55 69 251 Das offizielle Programm des Fachtags erscheint in Kürze.


Regelmäßige Veranstaltungen:
  • Interreligiöse Friedensgebete, Jeden 1. und 3. Mittwoch im Monat, 12.40 Uhr, Dietrich-Bonhoeffer-Platz;am 2. und 4. Samstag im Monat 18-18:15 Uhr auf der Brücke von Weingarten ins Rieselfeld (Mundenhofsteg). Kontakt: Kirchengemeinden St. Andreas & Dietrich-Bonhoeffer
  • Begegnungsangebot der Bonpiraten, Freitags um 17:00 - ca.19:00 Uhr, Start im Gemeindezentrum der Dietrich-Bonhoeffer-Gemeinde (Bugginger Str. 42, Haltestelle Bugginger Str.).Nach einem kurzen Einstieg und Austausch für die Engagierten, geht die Gruppe (seit April 2015!) ins Flüchtlingswohnheim im Dietenbachpark. Dort macht sie Angebote wie spielen, basteln, singen, reden ... Das Motto: gemeinsam in Kontakt kommen und den tristen Wohnheimalltag durchbrechen! Wer sich engagieren will oder weitere Infos braucht: bonpiraten@diefi.org(Kooperation der Dietrich-Bonhoeffer-Gemeinde mit den Stadtpiraten Freiburg e. V.)
  • Begegnungscafé in Tiengen, Freitags 15:00-17:00 Uhr (außer in den Ferien), im evangelischen Gemeindehaus, Alte Breisacher Str. 5, Freiburg-Tiengen.
    Das Café soll Flüchtlingen und anderen Menschen aus Tiengen einen Ort zur Begegnung geben. Getränke und Kuchen werden bereitgestellt. Es ist ein offenes Café, ab und an gibt es besondere Aktivitäten. Weitere Informationen: Pfarrerin Stefanie Steidel, Tel. 07664/17 19
     
    Weitere Termine auch zum selbst eintragen online unter: www.freiburg.wandelkalender.de - Suchwort Flucht

Fortbildungen

Mittwoch, 04.07.18, Was tun als heilberuflich Tätige bei Abschiebesituationen?
um 20 Uhr, Weingut Dilger, Urachstr. 3
Weitere Informationen: www.freiburger-forum.net/

Donnerstag, 26.07.18,  Fachtag zu Radikalisierung und Prävention
von 9 bis 16 Uhr, Landratsamt Rastatt, Am Schlossplatz 5, 76437 Rastatt, Kreistagssaal
‚Willkommen bei Freunden – Bündnisse für junge Flüchtlinge‘ veranstaltet einen Fachtag für pädagogische Fachkräfte, Verwaltungskräfte, Koordinierungsstellen und ehrenamtlich Aktive in der Arbeit mit Menschen mit Fluchtgeschichte.
Anmeldung und weitere Informationen: www.eveeno.com/Fachtag

Donnerstag, 30.08.18,  Webinar: Ausbildungsabbrüche vermeiden, potentielle Risiken vermeiden
von 11.30 bis 12.30Uhr, online
Weitere Informationen: www.unternehmen-integrieren-fluechtlinge.de/termine/

Freitag, 21.09.18 - Sonntag 23.09.18, Fortbildung Traumasensibles Yoga (TSY)
Katharinenstr. 12, 79104 Freiburg
Aufbaumodul 1: 11.-13.01.2019, Aufbau 2: 08.-10.03.2019
TSY verbindet das Jahrtausende alte Weisheits- und Erfahrungswissen des Yoga mit den Erkenntnissen der modernen Traumaforschung. Die drei DozentInnen, alle drei YogalehrerInnen, hatten das alte Wissen der Yogis über die Wechselwirkungen von Körper, Seele und Geist bereits über Jahrzehnte in unterschiedlichen Arbeitsfeldern mit Traumatisierten erprobt, bevor sie sich vor etwa fünf Jahren trafen. Weitere Informationen und Anmeldung: www.traumasensiblesyoga.de

Publikationen & Materialien

Prozesskostenhilfe auf Arabisch erklärt
www.bmjv.de/SharedDocs/
Broschüre auf Arabisch.
Der Mindestlohn - Fragen & Antworten
www.bmas.de/DE/Service
Broschüre in verschiedenen Sprachen

Informationen zum Datenschutz
Unser kostenloser Newsletter informiert Sie regelmäßig per E-Mail über Neuigkeiten und Veranstaltungen zum Thema Flucht und Migration in Freiburg. Sofern es sich nicht um eine Weiterleitung handelt, erhalten Sie diesen Newsletter, weil Sie sich dafür angemeldet haben. Ihre hier eingegebenen Daten werden lediglich zur Erstellung, Verwaltung und Versand des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Haben Sie diesen Newsletter weitergeleitet bekommen und würden ihn gerne regelmäßig erhalten? Dann unterstützen Sie uns bitte, indem Sie sich hier direkt  anmelden. Wenn Sie diese E-Mail nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier abbestellen oder Ihre Einwilligung per E-Mail an news.asylforum@diakonie-freiburg.de widerrufen. Ihre Daten werden nach Beendigung des Newsletter-Empfangs innerhalb von 1 Woche gelöscht, sofern der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Der Newsletter "Flucht und Migration" wird durch das Diakonische Werk Freiburg herausgegeben, rechtlich vertreten durch seine Geschäftsführung. Für den Versand des Newsletters verwenden wir Dienste der Plattform CleverReach®, CleverReach GmbH & Co. KG in 26180 Rastede. Die Datenschutzerklärung des Diakonischen Werks Freiburg finden Sie unter: www.diakonie-freiburg.de
Wir bedanken uns für jede Spende, die unsere Arbeit und den Newsletter sichert:
Diakonisches Werk Freiburg, Stichwort: „Ökumenisches Asylforum Freiburg-Newsletter“, Evang. Bank Kassel eG,
IBAN: DE69 5206 0410 0000 5073 34; SWIFT-BIC: GENODEF1EK1


Der Newsletter "Flucht und Migration" wird durch das Diakonische Werk Freiburg herausgegeben, rechtlich vertreten
durch seinen Geschäftsführer. Datenschutzerklärung des Diakonischen Werks Freiburg: www.diakonie-freiburg.de

Zu inhaltlichen Fragen können Sie sich gern an folgende Mitglieder des Ökumenischen Asylforums wenden.

ACK / Arbeitsgemeinschaft
Christlicher Kirchen und Gemeinden
ack-freiburg@gmx.de
www.ack-freiburg.de
Caritasverband Freiburg-Stadt e.V.
0761 31916-705
asylforum@caritas-freiburg.de
www.caritas-freiburg.de
Diakonisches Werk Freiburg
0761 36891-0
asylforum@diakonie-freiburg.de
www.diakonie-freiburg.de

Wenn Sie diese E-Mail nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.
Haben Sie diesen Newsletter weitergeleitet bekommen und würden ihn gerne regelmässig erhalten?
Dann unterstützen Sie uns bitte, indem Sie sich hier direkt  anmelden.

Technische Fragen zum Newsletter:
news.asylforum@diakonie-freiburg.de